www.WIRTSCHAFTSAKADEMIKER-NETZWERK.de
Economic Network

2014

7. Alumni.Angel.Abend an der TU Berlin am 3.12.14 / Einladung

Der 7. Alumni.Angel.Abend findet am 3. Dezember 2014 im Lichthof der TU Berlin statt. Ziel des Abends ist es, den Austausch zwischen Business Angel, Alumni, Mentoren und jungen Start-ups weiter zu fördern. TU-Gründerinnen und -Gründer auf Investorensuche präsentieren ihre Ideen der Öffentlichkeit.

Continue reading

 

Dreifacher Gedenktag am 9. November

.

Das wiedervereinigte Deutschland feiert den 25 Jahrestag der Öffnung der Mauer am 09. November 1989.

 

Nicht vergessen wird – insbesondere in Berlin – das Gedenken an die Novemberprogrome, die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 (auch Reichsprogromnacht genannt) stattfanden. (http://de.wikipedia.org/wiki/Novemberpogrome_1938)

.

Ebenfalls war es am 9. November 1918, als Reichskanzler Max von Baden die Abdankung des deutschen Kaisers verkündete und Philipp Scheidemann die Republik ausrief.

.

Alle drei Gedenktage geben Anlass, um über den hohen Wert von Frieden, Freiheit, Demokratie und Menschenrechten nachzudenken.

.

Ein besonderes Highlight bei den Feiern vom 7. – 9. November 2014 in Berlin ist die LICHTGRENZE / BALLONAKTION  (siehe: https://fallofthewall25.com).

 .

 BERLIN_25-Jahre-Maueroeffnung_800px

(C)opyright / Alle Bildrechte bei E. SCHULZ (2014), www.wirtschaftsakademiker-netzwerk.de

.

BERLIN_25-Jahre-Maueroeffnung_Mauerprojektion_800px

(C)opyright / Alle Bildrechte bei E. SCHULZ (2014), www.wirtschaftsakademiker-netzwerk.de

.

BERLIN_25-Jahre-Maueroeffnung_Keine-Panik_800px

(C)opyright / Alle Bildrechte bei E. SCHULZ (2014), www.wirtschaftsakademiker-netzwerk.de

.

BERLIN_25-Jahre-Maueroeffnung_LICHTGRENZE_800px

(C)opyright / Alle Bildrechte bei E. SCHULZ (2014), www.wirtschaftsakademiker-netzwerk.de

 

.

[SAVE THE DATE!]

.

 

  • TERMIN: Samstag, 25. Oktober 2014, 10:15 – ca. 15:45 Uhr
  • ORT: Technische Universität, Berlin-Charlottenburg

 

FORSCHUNGSFÖRDERTAG 2014

FÖRDERUNG von INNOVATIONEN

Fördermittelinformation und Forschungsprojekt-Beratung sowie unternehmensübergreifendes F&E-Projektmanagement

.

TAGUNGSKONZEPT:
Die vom IFV organisierten FORSCHUNGSFÖRDERTAGE werden seit mehreren Jahren in unregelmäßigen Abständen an der an der Technischen Universität Berlin durchgeführt.

 

”Mit dem Themenfeld “FÖRDERUNG von INNOVATIONEN” greift der IFV-Forschungsfördertag 2014 ein Themengebiet auf, welches für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen einerseits und das Wachstum der gesamten Volkswirtschaft andererseits sehr wichtig ist.”

Diplom-Volkswirt E. SCHULZ

Vereinsgeschäftsführer & Forschungsprojekt-Koordinator

.

.

TAGUNGSKONZEPT:

Das Leitthema der Tagung wird von verschiedenen Perspektiven betrachtet und durch Impuls- und Fachvorträge sowie Diskussionsrunden und Einzelgesprächen aus den folgenden Themengebieten eingehend erörtert:

  • Triebfedern von Innovationen (ökonomische und nicht-ökonomische Faktoren)
  • Konzeption von Innovationsprojekten (von der Idee bis zur Realisierung eines patentreifen Forschungsprojektes)
  • Von der Invention zur Innovation (Entwicklung von “markttauglichen” Produkten)
  • Projektmanagement von R&D-Projekten (Multiprojektmanagement, unternehmensübergreifende Projekte)
  • Fördermittel (vom Antrag bis zur Schlussabrechnung)
  • Rolle der Wirtschaftsberater und Rollenerwartung der Auftraggeber
  • Die Förderbank – Geld für Innovationen
  • Sonst. Aspekte von F&E-Projekten

.

.

TAGUNGSINHALTE / AGENDA:

  • 10:00 – 15:00: EINZELBERATUNG / FÖRDERMITTELBERATUNG
  • 15:15 – 16:00: INFORMATIONSVORTRAG FORSCHUNGSFÖRDERUNG

 

  • Individuelle Beratungsgespräche: “BEANTRAGUNG VON F&E-FÖRDERMITTELN” Organisatorische Maßnahmen zur Konzepteion von Forschungsprojekten, Beantragung von Fördermitteln sowie zur Etablierung von unternehmensübergreifenden F&E-Projekten?
  • Fördermittelberatung: “FORSCHUNGSPROJEKTMANAGEMENT 2014 / 2015” Wie können FORSCHUNGSPROJEKTE sinnvoll konzipiert werden und wie können staatliche Fördermitteln in Anspruch genommen werden, um die unternehmensseitig definierten Forschungsziele zu erreichen?
  • “INNOVATIONSMANAGEMENT 2014 / 2015 – state of the art” – Welche Erfolgsfaktoren müssen in innovationsgetriebenen Organisationen gegeben sein, um Innovationen im Industriemaßstab zu generieren und welche Maßnahmen können aufgesetzt werden, um das Innovationsklima nachhaltig zu verbessern?

.

 

ZIELGRUPPE:

  • Geschäftsführer und Führungskräfte von Kapitalgesellschaften (KMU) sowie Vereinsgeschäftsführer und Manager von KMU-Netzwerken,
  • Projektmanager, die sich auf innovationsorientierte und/oder unternehmensübergreifende F&E-Projekte spezialisiert haben,
  • Wirtschaftsberater mit der Spezialisierung “Fördermittelberatung” (Regional, National, EU-Fördermittel).

.

.

KOSTEN:

  • 175,– Euro (reguläre Teilnahmegebühr bzw. Beratungspauschale für UNANGEMELDETE Teilnehmer)
  • 000,– Euro (vollsubventionierte Teilnahme und Beratungsgebühr für ANGEMELDETE Teilnehmer mit Firmensitz in Berlin bzw. Brandenburg)

.

.

NUTZEN:

  • Teilnehmer erhalten aktuelle Informationen zu relevanten Themengebieten
  • Fragensteller erhalten konkrete Antworten auf spezifische Sachfragen
  • Optional können geplante F&E-Projekte in individuellen Beratungsgesprächen eingehend erörtert werden, bezüglich der Realisierungs- und Fördermöglichkeiten
  • Bitte klären sie vorher UNBEDINGT telefonisch ab, welche Unterlagen zum Beratungsgespräch mitzubringen sind. >>> 030 81898731

.

.

Veranstaltungsinformation & Anmeldeformular:

>>> ONLINE-ANMELDEFORMULAR

.

 

New Business Order – Wie Start-ups Wirtschaft und Gesellschaft verändern

Dienstag, 20.05.2014 19:30

Lehmanns Media
Nähe Friedrichstadtpalast
Friedrichstraße 128
10117 Berlin

Lena Schiller Clausen
New Business Order
Wie Start-ups Wirtschaft und Gesellschaft verändern

Kleine Start-ups haben gerade erst angefangen, etablierte Unternehmen aufzumischen: durch neue Produkte, Ideen, Prozesse und eine Kultur der Offenheit. Sie sind nah am Kunden, einfallsreich und hoch flexibel. Sie entdecken neue Märkte – rund um Mobilität, Konsumgüter, Beratung und viele andere Bereiche – und nutzen die Chancen, die die Großen verschlafen. Das schaffen sie, weil sie die richtigen Fragen stellen: Wir brauchenFinanzdienstleistungen – aber brauchen wir noch Banken? Wir brauchen kreative Mitarbeiter – aber brauchen wir noch die Festanstellung? Ihre Antwort sind neue Geschäftsmodelle, von denen wir alle profitieren können. Klassische Hierarchien kennen sie nicht, protzige Firmenzentralen brauchen sie nicht. Viel lieber arbeiten Gründer und Freiberufler in Netzwerken. Wer von ihnen lernt, weiß, wie morgen Zusammenarbeit und Zusammenleben funktioniert. Dieser Abend zeigt mit vielen FBeispielen, wie man die Veränderungen der neuen Wirtschaftswelt für sich nutzt.

Warum die Gründerszene den Markt aufmischt – und wie man davon profitiert!

.

World Economics Association – RWER no. 67

World Economics Association – RWER no. 67

 

 

Subscribers: 24,474       Subscribe here      Blog      ISSN 1755-9472
A journal of the World Economics Association (WEA) 12,557 members, join here
Sister open access journals: Economic Thought and World Economic Review
back issues at www.paecon.net    recent issues: 66 65 64 63 62 61 60 59 58 57

Issue no. 67, 9 May 2014

http://www.paecon.net/PAEReview/issue67/whole67.pdf
You can download the whole issue as a pdf by clicking here

In this issue:

Loanable funds vs. endogenous money: Krugman is wrong, Keen is right           2
Egmont Kakarot-Handtke     download pdf

Why DSGE analysis cannot accurately model financial-real sector interaction           17
Piet-Hein van Eeghen     download pdf

Evaluating the costs of growth          41
Asad Zaman     download pdf

Climate change, carbon trading and societal self-defence          52
Max Koch     download pdf

Supply and demand models � the impact of framing          67
Stuart Birks    download pdf

Excess capital and the rise of inverted fascism: an historical approach           78
John Robinson     download pdf

What is the nature of George Soros� INET?          90
Norbert Haering       download pdf

Public debt crises in Latin American and Europe: A comparative analysis           97
Oscar Ugarteche      download pdf

Reconciling homo-economicus with the biological evolution of homo-sapiens          117
Taddese Mezgebo      download pdf

Ordinal utility and the traditional theory of consumer demand: response to Barzilai          130
Donald Katzner    download pdf

Book review essays

The capitalist algorithm: Reflections on Robert Harris� The Fear Index          137
Jonathan Nitzan and Shimshon Bichler     download pdf

The accidental controversialist: deeper reflections on Thomas Piketty�s Capital          143
Thomas I. Palley     download pdf

Board of Editors, past contributors, submissions and etc.            147

The RWER Blog (9,600 followers)
join the WEA for free here
new issue of the WEA Newsletter here

wea-banner

.

[SAVE THE DATE!]

.

 

  • TERMIN: Freitag, 04. Juli 2014, 10:15 – ca. 15:45 Uhr
  • ORT: Technische Universität, Berlin-Charlottenburg

 

FORSCHUNGSFÖRDERTAG 2014

FÖRDERUNG von INNOVATIONEN

Fördermittelinformation und Forschungsprojekt-Beratung sowie unternehmensübergreifendes F&E-Projektmanagement

.

TAGUNGSKONZEPT:
Die vom IFV organisierten FORSCHUNGSFÖRDERTAGE werden seit mehreren Jahren in unregelmäßigen Abständen an der an der Technischen Universität Berlin durchgeführt.

 

„Mit dem Themenfeld “FÖRDERUNG von INNOVATIONEN” greift der IFV-Forschungsfördertag 2014 ein Themengebiet auf, welches für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen einerseits und das Wachstum der gesamten Volkswirtschaft andererseits sehr wichtig ist.“

Diplom-Volkswirt E. SCHULZ,

Tagungsleiter & Vereinsgeschäftsführer

.

.

TAGUNGSKONZEPT: 

Das Leitthema der Tagung wird von verschiedenen Perspektiven betrachtet und durch Impuls- und Fachvorträge sowie Diskussionsrunden und Einzelgesprächen aus den folgenden Themengebieten eingehend erörtert:

  • Triebfedern von Innovationen (ökonomische und nicht-ökonomische Faktoren)
  • Konzeption von Innovationsprojekten (von der Idee bis zur Realisierung eines patentreifen Forschungsprojektes)
  • Von der Invention zur Innovation (Entwicklung von “markttauglichen” Produkten)
  • Projektmanagement von R&D-Projekten (Multiprojektmanagement, unternehmensübergreifende Projekte)
  • Fördermittel (vom Antrag bis zur Schlussabrechnung)
  • Rolle der Wirtschaftsberater und Rollenerwartung der Auftraggeber
  • Die Förderbank – Geld für Innovationen
  • Sonst. Aspekte von F&E-Projekten

.

.

TAGUNGSINHALTE / AGENDA:

  • 10:00 – 10:45: Come Together / Networking
  • 10:45 – 12:15 VORTRÄGE & DISKUSSIONSRUNDEN

 

  • Impulsvortrag: „INNOVATIONSMANAGEMENT 2014 – state of the art“ – Welche Erfolgsfaktoren müssen in innovationsgetriebenen Organisationen gegeben sein, um Innovationen im Industriemaßstab zu generieren und welche Maßnahmen können aufgesetzt werden, um das Innovationsklima nachhaltig zu verbessern?

 

  • Fördermittelberatung: „FORSCHUNGSPROJEKTMANAGEMENT 2014“ Wie können FORSCHUNGSPROJEKTE sinnvoll konzipiert werden und wie können staatliche Fördermitteln in Anspruch genommen werden, um die unternehmensseitig definierten Forschungsziele zu erreichen?

 

  • Beratungsgespräche: „BEANTRAGUNG VON F&E-FÖRDERMITTELN“ Organisatorische Maßnahmen zur Konzepteion von Forschungsprojekten, Beantragung von Fördermitteln sowie zur Etablierung von unternehmensübergreifenden F&E-Projekten?

 

  • 12:15 – 13:15: Mittagspause / Networking
  • 13:15 – 15:45: Projektpräsentation und Beratungsgespräche 
  • {Gemäß gesondertem Zeitplan}

.

.

 

ZIELGRUPPE:

  • Geschäftsführer und Führungskräfte von Kapitalgesellschaften (KMU) sowie Vereinsgeschäftsführer und Manager von KMU-Netzwerken,
  • Projektmanager, die sich auf innovationsorientierte und/oder unternehmensübergreifende F&E-Projekte spezialisiert haben,
  • Wirtschaftsberater mit der Spezialisierung “Fördermittelberatung” (Regional, National, EU-Fördermittel).

.

.

KOSTEN:

  • 175,– Euro (Reguläre Teilnahmegebühr; inkl. Verpflegung)
  • 75,– Euro für Mitglieder des IFV BAHNTECHNIK e.V.
  • 75,– Euro für Mitglieder des Wirtschaftsakademiker-Netzwerks Berlin

 .

.

NUTZEN: 

  • Teilnehmer erhalten aktuelle Informationen zu relevanten Themengebieten
  • Fragensteller erhalten konkrete Antworten auf spezifische Sachfragen
  • Optional können geplante F&E-Projekte in individuellen Beratungsgesprächen eingehend erörtert werden, bezüglich der Realisierungs- und Fördermöglichkeiten

 .

.

Veranstaltungsinformation & Anmeldeformular:

>>> ONLINE-ANMELDEFORMULAR

.

 

.